Open Access

Open Access an der FH St. Pölten

Die FH St. Pölten fördert den offenen Zugang zu Wissen und unterstützt daher die Veröffentlichung von Open Access Publikationen. Als eine der ersten Fachhochschulen Österreichs hat die FH St. Pölten die „Berliner Erklärung über den offenen Zugang zu wissenschaftlichem Wissen“ unterzeichnet.

Die aktuelle Version der Open Access Richtlinie der FH St. Pölten finden Sie hier: Open Access Richtlinie

Für Rückfragen stehen Ihnen Katrin Kogler (Rechtsberatung) und Maja Gušavac (Bibliothek) gerne zur Verfügung.

Phaidra

In Übereinstimmung mit den von Open Access Network Austria (OANA) ausgesprochenen Empfehlungen zum wissenschaftlichen Publikationsbetrieb und der öffentlich zugänglichen, international registrierten Abrufbarkeit von mit öffentlichen Mitteln finanzierten Publikationen stellt die Fachhochschule St. Pölten einen Publikationsserver (auch Institutionelles Repositorium genannt) namens Phaidra zur Verfügung.

Der Publikationsserver Phaidra bietet die Möglichkeit der:

  • zentralen, digitalen Langzeitarchivierung von wissenschaftliche Publikationen, Forschungs- sowie Jahresberichte, Forschungsdaten, Konferenzbeiträge und Hochschulschriften (Bachelor-/Master-/Diplomarbeiten)
  • Open Access-Zweitveröffentlichung von wissenschaftlichen Forschungsoutput unter Berücksichtigung von Verlagsverträgen
  • zentralen Suche und Nutzung der hochgeladenen Dokumente unter Berücksichtigung der Nutzungsbeschränkungen aufgrund von Urheberrechten, Sperrfristen oder -vermerken

Hier geht es zu unserem Publikationsservice Phaidra

Open Access Publizieren an der FH St. Pölten

Seit 2016 bzw. 2017 besteht dank Konsortialverträgen der Kooperation E-Medien Österreich/KEMÖ, die Möglichkeit, kostenfrei Open Access Artikel in Zeitschriften des Springer bzw. Emerald Verlags zu publizieren.

Einzellösungen für andere Verlage können nach Absprache mit den Projektverantwortlichen bzw. Vorgesetzten getroffen werden. Das Angebot hinsichtlich vergünstigen Open Access Publikationsmöglichkeiten an der FH St. Pölten befindet zur Zeit sich im Aus- und Aufbau.

Bei Detailfragen hinsichtlich Open Access Publikationsmöglichkeiten können Sie sich gerne an Birgit Bauer und Barbara Spitzer (Forschungsförderung) wenden.

Springer Compact 

Durch den im Jahr 2016 geschlossenen Vertrag besteht für MitarbeiterInnen der FH St. Pölten die Möglichkeit, in über 1.600 Hybrid-Zeitschriften Open Access zu publizieren. Voraussetzung hierfür ist, dass der/die MitarbeiterIn corresponding author des Artikels ist. Die Liste der zulässigen Journals findet man hier: Springer OA Journals

Emerald

Seit 2017 können alle von Emerald akzeptierten Artikel österreichischer Autoren als Open Access Artikel publiziert werden – ohne Mehrkosten für die Institution. Der/die AutorIn muss lediglich der Open Access-Veröffentlichung mit einer CC-BY-Lizenz zustimmen. Die Liste der zulässigen Journals findet man hier: Emerald OA Journals

Frontiers

Ein neues Publikationsabkommen aus 2018 mit dem Gold-OA-Publisher Frontiers ermöglicht ForscherInnen der FH St. Pölten das unkomplizierte Open Access Publizieren in den rund 60 Journals des Verlags. Zusätzlich zu den vereinfachten Publikationsworkflows profitiert die FH St. Pölten durch den im Abkommen festgelegten nationalen Rabatt für Open-Access-Publikationsgebühren von 10 %. Durch das Abkommen können bei FWF-Projekten die anfallenden article processing charges vom FWF übernommen werden. Die Liste der Journals findet man hier: Frontiers OA Journals

 

Sie wollen mehr wissen? Fragen Sie nach!

Gušavac Maja, BA, MSc

Maja Gušavac, BA, MSc

Bibliothekarin
Bibliothek